Hörbücher Regensburg
Freizeit

Hörbuch-Tipps

5 TOLLE HÖRBÜCHER AUF SPOTIFY!

Ich liebe Hörbücher! Was viele nicht wissen: neben Songs und Alben bietet Spotify auch zahlreiche Hörbücher in verschiedenen Genres an, die man kostenlos hören kann. Nachdem der heutige Sonntag ideal für einen gemütlichen Nachmittag zuhause ist, habe ich mal auf Spotify gestöbert und ein paar schöne Hörbücher rausgepickt.

// Hier meine RegensburgNow Hörbuch-Tipps für den März //

TSCHICK (Wolfgang Herrndorf)

„Tschick“ hat längst Kultstatus erreicht. Ein Jugendroman für Erwachsene und eines der populärsten Werke von Wolfgang Herrndorf. Zwei pubertierende Teenager erleben in nur einem Sommer die Hochs und Tiefs des Erwachsenwerdens – in einem alten Lada, der sie kreuz und quer durch Ostdeutschland fährt. Marius Clarén spricht das ungekürzte Hörbuch so schön, dass auch Kenner des Romans nochmal viel Spaß haben werden.

DIE VERMESSUNG DER WELT (Daniel Kehlmann)

„Die Vermessung der Welt“ ist jetzt schon ein Klassiker! Das Buch war ganze 37 Wochen Platz 1 der Spiegel-Bestseller Liste. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts machen sich zwei junge Deutsche an die Vermessung der Welt: der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß und der Naturforscher Alexander von Humboldt.

SOPHIA, DER TOD UND ICH (Thees Uhlmann)

Bei der Suche nach Thees Uhlmann auf Spotify findet man eigentlich eher Musik. Dies ist der Debütroman des Musikers. In „Sophia, der Tod und ich“ behandelt Uhlmann auf komisch-tragische Weise die großen Lebensfragen: Der Tod klingelt an der Tür. Aber statt den Erzähler ins Jenseits zu befördern, gibt es einen rasanten Roadtrip zwischen Himmel und Hölle, zusammen mit dem Tod und der Exfreundin Sophia. Ein temporeicher, komischer und berührender Roman. Exactamundo. Unbedingt anhören!

EINE HANDVOLL STERNE (Rafik Schami)

Ich mag Rafik Schami sehr! Er war übrigens schon oft in Regensburg. 2017 haben wir zusammen mit der Buchhandlung Dombrowsky eine Benefiz-Lesung im Antoniushaus veanstaltet. Ein wunderbarer Mensch und Schriftsteller! „Eine Handvoll Sterne“ ist ein Klassiker, der bereits 1987 erschienen ist. In Tagebuchform wird die Geschichte eines Bäckerjungen aus Damaskus erzählt. Das Syrien der 80er Jahre, aus der Sicht eines heranwachsenden, zweifelnden und hoffenden Jungen, der eigentlich Journalist werden möchte.

ORIGIN (Dan Brown)

Während ich dies schreibe, höre ich gerade Dan Browns „Origin“. Auch in seinem neuen Roman greift Dan Brown auf sein Erfolgsrezept zurück, nämlich geheime Codes, Wissenschaft, Religion, Geschichte und Kunst miteinander zu verwursteln. Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner „bahnbrechenden Entdeckung“? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in Entsetzen. In „Origin“ wird der Symbolforscher Robert Langdon mit den beiden ewigen und entscheidenden Fragen der Menschheit konfrontiert und mit einer „bahnbrechenden Entdeckung“, die diese Fragen beantworten könnte. 

Viel Spaß beim Anhören!
Eure Annette