Sommer-Tipps Regensburg
Sommer,  Tipps,  Top Ten

10 Sommer-Tipps

10 DINGE DIE MAN IM SOMMER TUN SOLLTE!

Sommer, Sonne, Erdbeereis… Wir lieben den Sommer! Jetzt ist die beste Jahreszeit, um ganz viel draussen zu unternehmen: von A wie Aperol Spritz trinken bis Z wie zelten gehen. Zeit baden zu gehen, Federball zu spielen, im Biergarten zu sitzen und den Sommer in der Stadt zu genießen. Und zwar in vollen Zügen bitte. Wie Ihr den Sommer in Regensburg am Besten nutzt? Wir haben da ein paar Ideen für Euch…

Hier die RegensburgNow Tipps für den Sommer:

  1. Am Strand entspannen. Strandfeeling gibt es mitten in der Stadt am 0941 Beach an der Donau oder am Arcarden Beach. Hoch oben auf dem Dach der Arcarden findet man bis Mitte August 100 Tonnen feinen Sand, 200 Liegestühle, gemütliche Loungebetten und Pavillions. Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 14.00 bis 22.00 Uhr, Freitag und Samstag von 14.00 bis 0.00 Uhr. Der 0941 Beach im Regensburger Osten (kurz vorm Hafen) ist einer der ältesten Strandclubs Deutschlands. Hier kann man im Liegestuhl oder im Strandkorb chillen und Cocktails, Pizza und Burger genießen. Nur bei schönem Wetter geöffnet (Küchenzeiten von 11-14.00 Uhr und von 16.00-21.00 Uhr). Donaulände 21.
  2. Erdbeeren pflücken. Viel besser als Erdbeeren im Supermarkt zu kaufen und sich zuhause über die ein oder andere matschige Erdbeere zu ärgern, ist einfach selbst aufs Erdbeerfeld zu gehen. Zum Beispiel bei der Beerenmeile (Unterislinger Weg 34, 93053 Regensburg). Dort gibt es sogar ein Beerencafé. Außerdem kann man Heidelbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren pflücken. Einfach mal raus aus der Stadt und hinein in die Natur.
  3. Ins Cinema Paradiso gehen. Vom 11. Juli bis 18. August 2019 heißt es wieder “Kino unter Sternen” beim Grieser Steg. Das Open Air Kino an der Donau ist ein herrlicher Ort. Hier kann man nicht nur Freiluftkino mit Kopfhörern geniessen, sondern auch ganz ohne Kino an der Donau bei der Bar Paradiso ein Glas Wein trinken oder türkische Snacks schnabulieren. Wer will, kann davor ein Bad in der Donau nehmen.
  4. Einen Aperitif auf der Storstad Terrasse trinken und den Blick über die Dächer Regensburgs schweifen lassen. Man kann im Storstad nicht nur essen, sondern man kann auch ganz entspannt einfach nur einen Drink auf der Terrasse trinken und den Blick über Regensburg schweifen lassen. Watmarkt 5, 93047 Regensburg.
  5. In den Biergarten gehen. Zum Beispiel in die Klassiker, wie die Alte Linde oder den Spitalgarten. Oder wie wäre es mit einem kleinen Fahrradausflug in den Prüfeninger Schlossgarten oder nach Matting? Egal, Hauptsache das Bier ist kalt.
  6. An den See fahren und die Seele baumeln lassen. Wenn Euch der Guggi und der Sarchinger zu weit weg sein sollten, es gibt auch Badeplätze in der Stadt. Alle Badeplätze findet Ihr hier: Badeplätze in und um Regensburg
  7. Auf ein Open Air gehen. Mit dem Jahninselfest geht es los und dann ist für jeden Geschmack etwas dabei, ob bei den Thurn und Taxis Schloßfestspielen, bei Tosca im Hafen, bei Love, Peace & Blasmusik am Pürkelgut, beim Piazza Open Air Gewerbepark, beim Klangfarben Festival im Thon-Dittmer-Palais oder bei Zuckerbrot & Peitsche. Hier alle Open Airs im Überblick: Open Airs
  8. Draussen Frühstücken. Am Besten fängt man den Tag gleich draussen mit einem leckeren Frühstück an. Die RegensburgNow Tipps findet Ihr hier: Draussen Frühstücken
  9. Umsonst & Draussen feiern. Ende Juni lockt das Bürgerfest mit zahlreichen Programmpunkten, gefolgt vom Jazzweekend im Juli, dem Bismarckplatzfest und der REWAG Nacht in Blau Anfang August. Hier alle Veranstaltungen im Überblick: Umsonst & Draussen
  10. Eis essen! Na klar, wenn nicht jetzt, wann dann? Ob ganz klassisch Vanille oder Schokolade, oder neumodisch Aperol-Spritz-Eis, ein oder zwei Kugeln… einfach zum Dahinschmelzen! Eisdielen gibt es in Regensburg ja genug.
    Wir haben einen Tipp für selbstgemachte Eiscreme für Euch:
    Das supereinfache 2-Zutaten-Eis (ohne Eismaschine)
    500 ml Sahne steif schlagen
    400 ml gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen) dazugeben und verrühren, bis die Eismasse etwas dicker wird.
    Die gut gekühlte Sahne fast steif schlagen. Die ebenfalls gut gekühlte gesüßte Kondensmilch unter langsamem Rühren vorsichtig unterheben.
    Fertig ist die Grundlage.
    Jetzt zum Beispiel Erdbeerpüree untermischen oder mit etwas Backkakao wird Schokoladeneis daraus. Ein paar geröstete Mandeln oder Nüsse passen auch gut ins Eis. Die Eismasse nach Belieben in Portionen teilen und für ca. 5 Stunden ins Tiefkühlfach stellen. Fertig.

Macht Euch einen ganz tollen Sommer!

(Wie immer ist das eine subjektive und unbezahlte Auswahl an Tipps)

Regensburg
Let’s connect! RegensburgNow ist auch auf Instagram, Facebook und Twitter.

Links: