Soziales,  Tipps

Kopfhoch.de

KOPFHOCH – Hilfe für junge Menschen.

Heute möchten wir Euch ein wirklich tolles Projekt aus Regensburg vorstellen und zwar die Online- und Telefonberatung für Kinder und Jugendliche Kopfhoch.de.

Unter der Telefonnummer 0800-5458668 bietet ein Team aus rund 40 ehrenamtlichen und zwei hauptamtlichen Fächkräften anonyme, kostenlose und professionelle Hilfe und Beratung für Kinder und Jugendliche an.
Auf Kopfhoch.de gibt es auch ein Forum und sogar im Einzelchat wird Beratung angeboten. Egal um welches Thema es geht, Probleme in der Familie, Schule/Beruf oder Ausbildung, Esstörungen, Sucht, Krisen – Kopfhoch.de hilft.

Ein großartiges Projekt! Die Mitarbeiter/innen von Kopfhoch.de haben zusätzlich Kontakt zu allen Beratungsstellen in der Oberpfalz und können Kinder und Jugendliche auch kompetent weitervermitteln. Kopfhoch.de ist übrigens ein Projekt des Deutschen Kinderschutzbunds Kreisverband Regensburg e.V. in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus/Elternschule Amberg e.V.

Wir haben dem Kopfhoch Team ein paar Fragen gestellt.

Regensburgnow.de: Bitte stellt das Projekt Kopfhoch.de kurz vor.
Kopfhoch.de: In dem Projekt geht es darum, Kinder und Jugendliche in allerlei schwierigen Situationen niederschwellig, kostenlos und anonym direkte Hilfe in Form von Beratung anzubieten. Wir wollen eine Anlaufstelle schaffen, die außerhalb von Familie und Schule direkt zugänglich und für jede Art von Sorge und Problem offen ist.

Seit wann gibt es Kopfhoch schon?
Kopfhoch wurzelt sozusagen seit dem Jahr 2004, die Telefonberatung ist ursprünglich aus dem Kinder- und Jugendnotruf in Amberg entstanden. Die Onlineberatung, also Kopfhoch.de, ist dann 2009 in Regensburg entstanden. Seit April 2015 gibt es Kopfhoch in seiner jetzigen Form, sprich dem Forum und der Onlineberatung auf Kopfhoch.de und der kostenlosen Telefonberatung unter 0800 545 8668. Außerdem sind wir seit einiger Zeit auf Social Media, bei Facebook und Instagram, unterwegs.

Beschreibt bitte kurz Eure Arbeit?
In erster Linie ist es unsere Aufgabe, jungen Leuten bei Problemen direkt ein offenes Ohr und einen sicheren Raum für ihre Sorgen zu bieten. Wir arbeiten dabei nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ – Das heißt, wir unterstützen, vermitteln weiter und geben die „Skills“ weiter, die es braucht, um selbst mit dem Problem umzugehen. Wir versuchen, eine Anleitung zu geben, wie man es schaffen kann, mit schwierigen Situationen umzugehen, sie zu lösen und ihnen in der Zukunft vorzubeugen. Außerdem geben wir über unsere Social Media Kanäle Infos zu allerlei Themen, die Kinder und Jugendliche beschäftigen. Auf Instagram (@_kopfhoch_) gibt es von unserem Team zum Beispiel den „Tipp der Woche“ der den Alltag erleichtern soll und Infos, Quizze und Experteninterviews zu monatlich wechselnden Themen.

Wer gehört alles zum Kopfhoch Team?
Neben der Projektleitung Julia Mathes (Erziehungswissenschaftlerin, M.A) und Anna Wachter (Dipl. Psych., derzeit im Mutterschutz) haben wir hauptamtliche Supervisorinnen und Unterstützung für unsere Öffentlichkeitsarbeit. Dann gibt es selbstverständlich unser BeraterInnen-Team: Das sind derzeit rund 40 ehrenamtliche MitarbeiterInnen, alles Fachkräfte aus den Bereichen Psychologie und Pädagogik, die neben ihrem Studium oder beruflichen Tätigkeit mit uns Kinder und Jugendliche beraten.

Auch das Team von Kopfhoch.de bleibt anonym

Auf Eurer Homepage steht auf der Startseite „wenn Du nicht mehr weiter weißt…“, „wenn Du traurig bist…“,“wenn Du Dich einsam fühlst…“ und „wenn es schwierig ist…“ – Ihr helft. Mit welchen Problemen treten Kinder und Jugendliche an Euch heran?
Das kann wirklich alles sein, was Kids und Jugendliche nunmal beschäftigt! Wir helfen oft bei eher alltäglichen Problemen, die wohl jede*r kennt wie Liebeskummer, Stress mit den Eltern oder in der Schule oder Unzufriedenheit und Unsicherheit mit sich selbst. Es kommt aber durchaus auch nicht selten vor, dass sich jemand mit weniger alltäglichen Problemen bei uns meldet.
Auch dann – etwa bei Depressionen, Selbstverletzung und Suizidgedanken, Mobbing, Missbrauch oder Essstörungen – sind wir da.

Zu welchen Zeiten erreicht man Euch?
Die Onlineberatung ist jederzeit zugänglich. Auf Kopfhoch.de kann rund um die Uhr eine Beratungsanfrage gestellt werden und nach spätestens 24 Stunden kommt eine Antwort von unseren BeraterInnen. Die direkte Beratung per Telefon ist täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, zwischen 6 Uhr morgens und 22 Uhr erreichbar.

Vielen Dank für das Interview und Eure fantastische Arbeit!

Sicher ist es sinnvoll die Telefonnummer an viele Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Selbst wenn sie die Telefonnummer nicht brauchen,
vielleicht kennen sie jemanden, der Hilfe braucht.
Wir hoffen jedenfalls, dass wir ein bißchen zur Verbreitung dieses schönen Projektes beitragen konnten.

Hier nochmal die Kontaktdaten von Kopfhoch:

(anonym & kostenfrei)

Auf der Internetseite www.kopfhoch.de findet man übrigens auch viele Tipps & Infos.

Nichts verpassen! Abonniere unseren Newsletter: