Regensburg
Die 10 besten...,  Tipps

Abkühlung

Kühle Brise!

Diese Woche haben wir 35 Grad in Regensburg! Da tut ein bisschen Abkühlung gut. Über Badeplätze und Schattenplätze habe ich ja schon geschrieben. Hier noch ein paar Orte, wo man sich bei der derzeitigen Hitzewelle prima abkühlen kann:

  • Kühl – unter 20 Grad in Regensburg:
  • Die Alte Kapelle. Die Regensburger nennen Sie auch die „Kalte Kapelle“. Ich habe dort schon Hochzeiten erlebt, bei denen die Braut Skiunterwäsche unterm Hochzeitskleid getragen hat. Im Hochsommer also der ideale Ort zum Abkühlen. Der vollständige Name lautet übrigens: Stiftskirche unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle. Nur dem Turm sieht man noch an, dass dies die älteste Kirche Regensburgs ist. Innen wurde die Kirche im Rokkokostil umgestaltet. Angeblich stand hier vor der Christianisierung ein römischer Juno-Tempel.
  • Auch im Dom ist es erfrischend kühl. Domführungen gibt es z.B. täglich um 10.30 Uhr (Karten bekommt man am Domplatz 5)
  • Wie wäre es mit einem Museumsbesuch? Im Museum am Dachauplatz ist es angenehm und man kann der Geschichte Regensburgs nachspüren.
  • Kalt – unter 10 Grad in der Umgebung:
  • Schwandorfer Felsenkeller. Ein Labyrinth aus 60 Räumen und Gängen. Tägliche Führungen.
  • Tropfsteinhöhle Schulerloch in Essing (Landkreis Kelheim). Im Sommer werden in der Höhle sogar Konzerte gegeben.
  • König-Otto-Tropfsteinhöhle Velburg (Landkreis Neumarkt).
  • Eiskalt! „Kryoaktiv“ in der Haydnstrasse 1. Die Eissauna mit bis zu -110 Grad ist der wohl kälteste Ort in Regensburg.

Angenehm – Schattige Hinterhöfe

In folgenden Lokalen kann man seinen Elekrolythaushalt bei einer eisgekühlten Apfelsaftschorle gut ausgleichen:

  • Orphée, Untere Bachgasse 8
  • Amore, Vino & Amici, Hinter der Grieb 8
  • Dicker Mann, Krebsgasse 6
  • Café Weichmanns, Gesandtenstrasse 11
  • Museumscafé, Dachauplatz 4
  • Bischofshof am Dom, Krauterermarkt 3

Haltet durch! Spätestens im Winter gibt es dann den Gegenartikel mit Orten zum Aufwärmen…