Kleinste Galerie in Regensburg
Kultur,  Kunst

Kleinste Galerie Regensburgs

IM DEGGINGER.

Regensburg hat viele Galerien. Die “Kleinste Galerie” Regensburgs befindet sich im Degginger in der Wahlenstrasse 17. Ursprünglich war der nur sieben Quadratmeter große Raum als Stuhllager gedacht. Doch das Degginger wäre nicht Heimat für Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft, wenn dort nicht auch kreative Ideen entstehen würden, und so wurde der Raum zur Mini-Galerie. Dort kann nun bis 22. September 2018 jeder selbst kreativ werden: die Künstlerin Luzie Gerb hat den kleinen Raum im Degginger zur “Ausmal-Galerie” gemacht. Unter dem Motto “Who lives on Love Street?” ist jeder eingeladen, die Straßenszene mitzugestalten, bunt und lebendig werden zu lassen. Kleine Figuren, unterschiedliche Szenen, Herzen und Fantasiewesen, alles darf an- und ausgemalt werden. Stifte in allen Farben hängen an der Eingangstür zur Galerie. Die Erfinderin der Ausmal-Galerie, Luzie Gerb, ist 1991 in München geboren und kam 2011 für ihr Kunstgeschichte-Studium nach Regensburg. Seit 2015 arbeitet sie als freie Illustratorin und ist seit 2017 Förderkünstlerin im Künstlerhaus Andreasstadel. Unter anderem hat sie Ausmalbücher für gondolino und für das Online-Magazin Meeting Halfway illustriert. 

Das spannende Ergebnis wird zum Galerienabend am 22. September präsentiert. Bis dahin heißt es: hingehen, Stift in die Hand nehmen und mitmachen!

Kleinste Galerie Regensburgs
Kleinste Galerie Regensburgs