Herbst,  Kunst

Kunst Tipps

KUNST-TIPPS NOVEMBER!

Anfang und Mitte November ist nicht unbedingt die Zeit, in der sich Regensburg von seiner allerbesten Seite zeigt. Der glänzende Weihnachtsschmuck hängt noch nicht, der goldene Herbst und die Domtürme versinken manchmal in Nebelwaben, aber irgendwie ist auch diese Stimmung schön und besonders in Regensburg.
Damit kein Novemberblues aufkommt, haben wir ein paar Kunst-Tipps für Euch gesammelt:

5 Kunst-Tipps für den November

„Enter to Plastocene“ Immersive AR Video Installation von Tamiko Thiel & /p
Noch bis 14. November
ARTLAB Gleis 1 Donumenta (Hauptbahnhof)

Die deutsch-amerikanische Künstlerin Tamiko Thiel ist auf Video-Installationen und Digitale Kunst spezialisiert. Sie ist eine Pionierin der digitalen Kunst. 2018 wurde sie mit dem kanadischen Montreal Visionary Pioneer Award der Société des Arts Technologiques (SAT) ausgezeichnet. Dabei hob die Jury besonders Thiels politisch engagierten und sozialkritischen Ansatz hervor. Ihr erstes ‚großes Kunstwerk‘ gestaltete sie als leitende Produkt-Designerin. Es war das Gehäuse der „Connection Machine CM-1/CM-2 (1986/1987)“ von Danny Hillis, dem ersten kommerziellen Supercomputer mit künstlicher Intelligenz (KI). Dieses Design beeinflusste später die KI-Technologie von Google und inspirierte Steve Jobs. Heute befindet sich das Gehäuse in den Sammlungen des Museum of Modern Art in New York und der Smithsonian Institution.

Foto: Donumenta / Rainer Kühne

Fragments of Memory // Mabel Poblet
Noch bis 20. November
Galerie Lesmeister, Untere Bachgasse 7

„Fragments of Memory“ ist die erste Einzelausstellung der kubanischen Künstlerin Mabel Poblet in Deutschland und die solltet Ihr nicht verpassen, denn die Kunst von Mabel Poblet ist wirklich cool und ungewöhnlich.
Außerdem ist Mable Poblet eine der gefragtesten jungen Künstlerinnen der zeitgenössischen kubanischen Kunstszene, die außerdem schon in zahlreichen internationalen Ausstellungen vertreten war.

Mabel Poblet

Tag der offenen Ateliers im Andreastadel
am 13. November von 14.00-22.00 Uhr, Andreasstraße 28

Dieses Jahr gibt esleider keinen „großen“ Tag der offenen Ateliers, mit allen Regensburger Künstlern, aber am 13.11. öffnen die Ateliers im Künstlerhaus Andreasstadel ihre Türen für die Öffentlichkeit. Von 14.00 bis 22.00 Uhr kann man dann einen Blick in die Räume der verschiedenen Künstler und Künstlerinnen werfen.

Lena Bosch / Nahsicht
Bis 27. Februar 2022
in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel, Bertoldstraße 9

Lena Bosch ist in Regensburg aufgewachsen und lebt heute im Chiemgau und in Salzburg.
Die Interessen der Malerin und Grafikerin, die in den Achtzigerjahren ihre Arztpraxis aufgab um sich vollends dem künstlerischen Schaffen zu widmen, sind weit gestreut. In ihren Werken thematisiert Lena Bosch beispielsweise Johannes Kepler und das Weltall oder die katholische Tradition des Herrgottswinkels auf ihre ganz eigene Art und Weise. Auch mit Regensburg fühlt sich die Künstlerin eng verbunden. So ist der „Domspaziergang“ ein wiederkehrendes Motiv und „Awarenschlacht“ zeigt eine Interpretation des Sieges Karls des Großen über die Awaren bei Regensburg. In eine ganz andere thematische Richtung geht der Zyklus „Peep-Show“, wobei Lena Bosch Pin-up-Fotos mit künstlerischen Mitteln verändert. Collagen, Scherenschnitte, Murals und Portraits ergänzen das weite Repertoire der vielseitigen Künstlerin, die auch das Digitale für ihre Arbeiten nutzt und beispielweise Fotos am Computer bis zur Verfremdung bearbeitet. Auf der Straße gefundene Gegenstände, „objets trouvés“, bezieht Lena Bosch auf verschiedenste Arten in ihre Werke ein beziehungsweise macht diese zum Mittelpunkt derselben. Fotogramme und Radierungen Lena Boschs aus der Sammlung der Museen der Stadt Regensburg ergänzen die Arbeiten aus dem Privatbesitz der Künstlerin.

Lena Bosch, Sturzflug, 2018, Foto: Lena Bosch

The HU Quintett
Bis 28. November 2021 im Kunst- und Gewerbeverein, Ludwigstraße 6

Eine Familie macht eine Ausstellung. Bekannt ist vorallem Rudi Hurzlmeier. Hier ist nun seine ganze Familie als Künstlergruppe „THE HU“ zu sehen. Die Gruppe ist weltweit aktiv und biografisch eng mit Regensburg verbunden. Der Kunst- und Gewerbeverein Regensburg präsentiert nun erstmals das drei Generationen umfassende “THE HU“ QUINTETT, mit einer wilden Auswahl von Werken der so inklusiven wie exklusiven Künstlerfamilie – und seiner stilistischen Bandbreite von locker und lustig, abstrakt und exotisch bis hochkomplex und urkomisch.

 

Regensburg
Let’s connect! RegensburgNow ist auch auf Instagram, Facebook und Twitter.

Nichts verpassen! Abonniere unseren Newsletter:

 

// Anzeige //

Die Bayerische Landesausstellung 2021 „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg spürt dem Lebensgefühl und den Schicksalen der letzten Herrschergeneration vor der Revolution 1918 nach.“ www.hdbg.de

Unsere Ausflugstipps auf Facebook:

Kennt Ihr eigentlich schon unsere Facebookgruppe „Ausflugstipps in und um Regensburg plus Oberpfalz“ mit mehr als 17.500 Mitgliedern? Zur Gruppe bitte hier klicken.

RegensburgNow.de hat über 40.000 Leser im Monat und ist eine Seite der Agentur RegensburgNow

Noch mehr Tipps gefällig? Dann bitte hier entlang: