Kunst

Donumenta 2019

DONUMENTA ERÖFFNET TUNNEL FÜR DIE KUNST!

Die donumenta steht für aktuelle Kunst aus Ländern des europäischen Donauraums. Seit 2003 findet die donumenta jährlich in Regensburg statt und zeigt Multimedia, Performance, Installation, Fotografie und Malerei. Grenzenlos, ein Netzwerks aus 14 Donauländern.
Seit Jahren konzentriert sich die donumenta auf Kunst im öffentlichen Raum. Mit „14 x 14 – under construction“ 2017 und dem „Danube Art Lab“ 2018 in Kooperation mit der Stadt Regensburg zeigten die Kunstexperten, dass Kunst im öffentlichen Raum Menschen bewegt und zum Stadtgespräch werden kann.
„Danube Art Lab“ erregte im vergangenen Jahr tatsächlich viel Aufmerksamkeit. Bei diesem Projekt sollte mit den Mitteln zeitgenössischer Kunst verborgenes und vielfach vergessenes historisches Kulturerbe in Regensburg aufgespürt und durch Kunst sichtbar gemacht werden – jenseits populärer Sehenswürdigkeiten. Das gelang! Insbesondere der „Nipple of Regensburg“ am Zieroldsplatz wurde letzten Sommer hitzig und kontrovers diskutiert und hatte am Ende sogar eine eigene Facebook-Fanseite. „Kunst wirkt immer“, so das Credo der donumenta.

Regensburg
The Nipple of the City 2018

// Welterbe neu interpretiert //

Das diesjährige Motto lautet: HERITAGE – TODAY/TOMORROW.
Die donumenta hat erfolgreich mit der Bahn verhandelt und wird die Unterführung unter den Bahngleisen dieses Jahr für Ausstellungen nutzen.
„Wir überzeugten die Verantwortlichen bei der Bahn mit unserem Konzept für den Tunnel“, berichtet Regina Hellwig-Schmid, Vorsitzende und künstlerische Leiterin der donumenta. Früher eilten täglich Bahnreisende durch die Bahnunterführung zu den Gleisen, jetzt wird daraus ein Kunsttunnel: ART LAB – Gleis 1-9.

Das ART LAB Gleis 1-9 nutzt eine außergewöhnliche Location für raumbezogene Kunst und löst den Anspruch der donumenta ein, Kunst zu den Menschen zu bringen. „Die holen mich vom Bahnhof ab“ lautet die zentrale Botschaft dieses Projekts. Auf 60 Metern Länge bietet das ART LAB Gleis 1-9 im Hauptbahnhof Regensburg auf relativ kurzer Distanz maximales Reiseerlebnis. Regensburger und Reisende werden Teil dieser interaktiven Versuchsanordnung, egal, ob sie den Installationen in der Unterführung absichtlich oder zufällig begegnen.
Am 4. Juni 2019 um 12.00 Uhr wird der Kunsttunnel mit einer Performance und Installationen des Düsseldorfer Künstlers Marcus Kaiser eröffnet. Alle zwei Monate gestaltet dann ein anderer Künstler, eine andere Künstlerin oder eine Gruppe diesen außergewöhnlichen Raum. Im Herbst wird die donumenta dort eine Installation von Magdalena Jetelová zeigen. Das kulturelle Erbe der UNESCO-Stadt Regensburg wird dann bis Dezember neu interpretiert.

ART LAB Gleis 1-9

Ausstellung vom 4. Juni bis 28. Juli 2019

Marcus Kaiser Künstler, Komponist, Cellist, Düsseldorf

opernfraktal / quergang Installation, Video

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 14.00 bis 19.00 Uhr, Do 14.00 bis 21.00 Uhr

Weitere Künstlerinnen und Künstler noch bis Dezember