cinEScultura Regensburg
Kultur,  Tipps

cinEScultura

SPANISCHES FILM- & KULTURFESTIVAL

// 24. April bis zum 9. Mai 2019 //

Schon zum 12. Mal findet dieses Jahr das spanische Film- und Kulturfestival cinEScultura in Regensburg statt. Seit 2008 gestaltet cinEScultura mit einem vielfältigen Programm das kulturelle Leben rund um Regensburg und ist im deutschsprachigen Raum einzigartig.
Zum Festivalprogramm gehört wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus Kurz- und Langfilmen, Konzerten, Ausstellungen sowie Filmgesprächen mit drei Regisseuren aus Chile und Filmschaffenden aus Madrid.
Gastländer sind dieses Jahr Chile und die autonome Region Madrid.
Ein Höhepunkt des Kulturfestivals ist die Eröffnung am Mittwoch, den 24. April um 20.15 Uhr im Ostentorkino (freier Eintritt).
Als Einstimmung auf cinEScultura 2019 werden bei der Eröffnung drei Kurzfilme aus dem diesjährigen Programm gezeigt. Die Band Fronteras Dispersas spielt anschließend mit lateinamerikanischem Temperament einen bunten Mix aus Rock, Pop, Jazz und Trova Musik – Party Beat gibt es später von DJ Mr. Mojo in der Kinokneipe. Wie der Name cinEScultura verrät, steht der Film an erster Stelle des spanischen Kulturfestivals. Vom 26. April bis 9. Mai 2019 gibt es in der Filmgalerie im Leeren Beutel ungewöhnliche Liebesgeschichten, gesellschaftliche Kontroversen, 19 Goyas und sogar einen Kurzfilmpreis. Der cinEScultura-Kurzfilmpreis wird bereits zum 7. Mal in Kooperation mit der Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg verliehen und zeigt in drei Sektionen zwölf ästhetisch anspruchsvolle Werke, die in besonderer Weise die spanische oder lateinamerikanische (Film)Kultur widerspiegeln.
Zum Abschluss des Festivals am 09. Mai rundet eine Lesung das Programm ab: der Autor, langjährige FAZ-Europa-Korrespondent und Spanienkenner Paul Ingendaay wird in der Buchhandlung Dombrowsky um 20.00 Uhr  aus seinem neuen Roman „Königspark“ vorlesen.

Weitere Highlights:

Konzerte
25. April um 20.30 Uhr Josele Santiago und David Krahe im Degginger, Wahlenstraße 17, 18 € (ermäßigt 12 €)
Eine unverwechselbare Stimme und stets in Begleitung einer stimmvollen Gitarre – das sind die Markenzeichen von Solo-Musiker Josele Santiago. Bekannt wurde Santiago als Bandleader von „Los Enemigos“, eine der wohl wichtigsten Rockbands Spaniens. Seit 15 Jahren tritt Santiago zudem ebenfalls als erfolgreicher Solokünstler auf.

30. April um 20.30 Uhr Jorge Pardo und Kin García Trio im Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstraße 9, 24€ (ermäßigt 15€). Der renommierte Flötist Jorge Pardo und das Kin Garcia Trio geben im Rahmen von cinEScultura ihr einziges Konzert in Deutschland. Jorge Pardo gilt als einer der einflussreichsten spanischen Musiker des Flamenco Jazz der Gegenwart und spielte bereits mit Legenden wie Paco de Lucia, Camarón de la Isla und Chick Korea.

cinEscultura Regensburg
Jorge Pardo (Foto: Naranjo)

Ausstellungen
Plakatausstellung: turEScultura I: Die ersten spanischen Tourismus-Plakate
11. April – 18. Mai 2019, Stadtbücherei Regensburg, Haidplatz 8

Fotoausstellung: turEScultura II: Zwischen Licht und Schatten  – Augenblicke von Jana Cerná
Die Fotografin Jana Cerná nimmt den Besucher mit beeindruckenden schwarz-weiß-Aufnahmen die Besucher mit auf ihre Reisen durch die spanisch-sprachige Welt.
24. Mai – 23. Juni 2019, Stadtbücherei Regensburg, Haidplatz 8
Eröffnung: Donnerstag, 23. Mai 2019 um 19.30 Uhr (Eintritt frei). Bei der Eröffnung der Ausstellung wird die Fotografin Jana Cerná anwesend sein. Im Anschluss gibt es Tapas und Wein.

Kino-Tipps der Festivalleitung
Rechtzeitig zum Wochenende geht es am Freitag, den 26. April mit dem Filmprogramm rund um den Länderschwerpunkt Madrid los. Das erste Maiwochenende steht im Zeichen der chilenischen Filmkunst. Zu Gast in Regensburg: Gonzalo Justiniano am Freitag, den 3. Mai um 20.45 Uhr und der deutsch- chilenische Regisseur Nahuel López, am Donnerstag, 2. Mai um 20.45 Uhr für El viaje.

26. April 2019 um 20.45 Uhr Carmen y Lola von Arantxa Echevarría (Spanien)
Deutschlandpremiere und mit zwei Goyas ausgezeichnet

cinEscultura Regensburg
Carmen y Lola

28. April 2019 um 11.00 Uhr Sin fin von José und César Estéban Alenda (Spanien)
Deutschlandpremiere in Anwesenheit der Regisseure

cinEScultura Regensburg
Sin Fin

1. Mai 2019 um 20.45 Uhr Violeta se fue a los cielos von Andrés Wood (Chile)

cinEscultura Regensburg
Violeta se fue a los cielos

5. Mai 2019 um 19.00 Uhr Y de pronto el amanecer von Silvio Caiozzi (Chile), Deutschlandpremiere

Weitere Informationen zum Programm
cinEScultura 2019 auf
www.cinescultura.de